Zinsen für Baukredite

Die Zinsen für Baukredite hängen ebenso wie alle anderen Zinssätze auch von den Entwicklungen der Leitzinsen ab, deren Steuerung in den Händen der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt. Bedingt durch die steigende Inflationsgefahr, hat die EZB im Rahmen der Erfüllung des Ziels der Preis- und Währungsstabilität auf diese Weise auf den Finanzmarkt Einfluss genommen. Dies geschah bereits zwei Mal in diesem Jahr, sowohl im April als auch im Juli kam es zu einer Erhöhung des Leitzinssatzes um jeweils 0,25 Prozent.

Diese Maßnahme beeinflusst auch die Kredite und Geldanlagen, die die Geschäftsbanken an die Konsumenten ausgeben. Schließlich stellt der Leitzins eine Orientierung für alle Zinssätze dar. Für Bauherren, oder solche, die es werden möchten, stellt sich nun die Frage, welchen Einfluss dies auf die Bauspardarlehen hat, bzw. wie die Verzinsung sich hier entwickeln wird. Wie sich auch bei den bisher durchgeführten Leitzinserhöhungen gezeigt hat, erhöhen sich bei einer Leitzinserhöhung auch die Zinsen der Kredite, die Geschäftsbanken an ihre Kunden ausgeben. Es findet also eine unmittelbare Beeinflussung statt. Daher empfiehlt es sich für alle, die eine Investition planen, dies möglichst frühzeitig zu tun. Denn bedingt durch das Wirtschaftswachstum prognostizieren Experten, dass es nicht bei diesen beiden Erhöhungen bleiben wird. Erwartet wird gegen Ende des Jahres noch eine dritte Erhöhung der Leitzinsen.

Wer den Kredit also noch möglichst kostengünstig aufnehmen möchte, der sollte ich nicht all zu viel Zeit lassen. Vorab empfiehlt es sich, die Zinsen, die die einzelnen Banken anbieten, zu vergleichen. Schließlich ist jeder Kreditnehmer bemüht, einen möglichst zinsgünstigen Kredit zu bekommen. Ein Vergleich kann am besten im Internet durchgeführt werden. Eine anschauliche Übersicht über die Konditionen verschiedener Kreditgeber kann man unter finanzcheck.de einsehen.

In den vergangenen Jahren hielt sich die Europäische Zentralbank im Bezug auf Leitzinserhöhungen sehr zurück, was sich in sehr niedrigen Zinsen wiederspiegelte. Dies traf sowohl auf die Guthaben-, als auch auf die Darlehenszinsen, zu. Während die Zinserhöhung, die nun im Gange ist, Anlegern sehr zu Gute kommt, ist es für Kreditnehmer vorteilhaft, wenn der Kreditvertrag bereits abgeschlossen wurde und eine Zinsbindung vorliegt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Baufinanzierung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s