Anzeichen für steigende Bauzinsen

Die globale Finanz– und Wirtschaftskrise hatte auch enorme Auswirkungen auf die Situation an den Kapitalmärkten innerhalb der Europäischen Union. Basierend darauf reagierte die Europäische Zentralbank und verzichtete auf das Anheben des Leitzinses, der seit Mai 2009 bei einem Prozent liegt.

Konjunkturelle Vorteile schlagen derzeit auf den deutschen Arbeitsmarkt durch, sodass die Erwerbstätigkeit der Deutschen 2010 um 0,5 im Vergleich zum Vorjahr angestiegen ist. Mit dem Anstieg der Erwerbstätigkeit, der sich im laufenden Jahr laut Prognosen von Fachleuten weiter fortsetzen wird, kann jetzt schon ein weiterer Aufwärtstrend unter anderem durch zusätzliche Arbeitsplätze ausgemacht werden. Doch nicht nur die Entwicklungen am Geldmarkt und der EZB beeinflussen die Zinsentwicklung. Als bedeutende Größe muss die Inflationsrate einbezogen werden. Aufgrund der positiven konjunkturellen Entwicklung und auch höheren Tarifabschlüssen, wird mit einem Anstieg der Inflationsrate gerechnet. Orientiert an diesen Geschehnissen könnte die EZB recht bald darauf reagieren, den Leitzins anzuheben. Aktuell ist es Banken noch möglich, „billiges“ Geld bei der Europäischen Zentralbank zu leihen, könnten sich die Zinskosten für Baudarlehen erhöhen, wenngleich einige Experten erst im kommenden Jahr mit einem Anstieg des Leitzinssatzes rechnen.

Gestiegene Aufschläge für Forward-Darlehen – bedeutendes Warnsignal

Einen Aufwärtstrend bei der Entwicklung der Bauzinsen lässt sich unter anderem an den gestiegenen Aufschlägen für Forward-Darlehen ausmachen. Mit dieser Darlehensvariante sichert sich der Darlehensnehmer bereits während der Zinsbindung einen aktuell geltenden Bauzins für die Anschlussfinanzierung. Auf diese Weise ist man vor einem Zinsanstieg geschützt. Banken lassen sich diese Bevorraten eines günstigen Zinssatzes mit einem Aufschlag bezahlen. Steigt dieser an, ist mit einem baldigen Anstieg der Bauzinsen zu rechnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Baufinanzierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s